Copyright © 2013 Bezirksverband der Kleingärtner Celle e.V.
Home Wir über uns Aktuell Termine 1. Halbjahr Termine 2. Halbjahr Vereine Fachberatung Service - Downloads Gartenfreund
Ursula Kißling
Helmuth-Hörstmann-Weg 2A
Telefon 05141 207921
Mail ursel-kissling@web.de
Frank Kißling-Köhler
Helmuth-Hörstmann-Weg 2A
Mobil 0162 9664874
Mail stv.vorsitzender@hospitalwiesen.de
1. Vorsitzender 2. Vorsitzender

Seit 1933 gibt es den Kleingärtnerverein Hospitalwiesen Celle e.V.  Geschützt vor den meisten Hochwässern der Aller durch den Osterdeich und vor den kalten Ostwin­den durch die Bepflanzung des Deiches  mit einer Kastanienallee liegt das Gelände im Innenstadtbereich (Stadtteil Blumlage) und ist für die meisten Mitglieder zu Fuß oder mit dem Fahrrad gut zu erreichen. Als Naherholungsgebiet wird die Anlage gern genutzt, insbesondere zu Spaziergängen von Bewohnern der in der Nähe angesie­delten Alten- und Pflegeheime.

Das Gelände bestand früher aus tiefliegenden Wiesen mit Wasserläufen und Froschtümpeln, wie sie auf der anderen Seite des Osterdeiches noch zu finden ist. Es ist doch die Frage, ob bei einem derartigen Gelände (damals „Ödland“) heute eine Kleingartenanlage entstehen dürfte. Ein Teil wurde sogar bereits vor Gründung der Kolonie als Müllkippe des Stadtteils Blumlage genutzt. Die Mitgliederstruktur unseres Vereins hat sich stark verändert. Waren es bis in die 60-er Jahre zu großen Teilen Bewohner der Innenstadt, sind es heute überwiegend die Bewohner von Mietwohnungen im Stadtteil Blumlage und in Altencelle. Die Integ­ration von Aussiedlern als Kleingärtner ist gelungen, nicht so sehr jedoch als Ver­einsmitglieder. Es bleibt für jeden erschwinglich, ei­nen Kleingarten zu pachten. Die geforderten Abstandssummen sind stark gefallen und kaum noch ein Kostenfaktor.

Der Verein passte sich mit seinen Investitionen stets den geänderten Ansprüchen an. So wurde das Vereinshaus mit Strom, Wasser und Abwasseran­schlüssen errichtet, die gesamte Anlage wurde ist verstromt, die Wege wurden neu er­stellt und beleuchtet.

Der vereinseigene Kinderspielplatz erfuhr eine Aufwertung durch neue und renovierte Geräte und eine eingrenzende Bepflanzung. Diese Bepflanzung wurde auf dem Ver­einsplatz mit Obstgehölzen fortgeführt.

Aufgrund der besonderen Form der Anlage mit dem Ziel, die Fläche für Gärten gut auszunutzen, wurden wenige Wegeflächen angelegt. Das bedingt die lange und schmale Form der Gärten. Mit dem Vorteil, dass die „kleingärtnerische Nutzung“ schon aufgrund des Parzellenzuschnittes in den meisten Fällen kein Problem ist.

Die Anzahl der Bewerber ist leicht rückläufig. Dadurch ist ein Leerstand eingetreten, der mit ca. 15 % doch relativ hoch ist. Das bedeutet eine erhebliche Belastung für die Gemeinschaft, nicht nur finanziell sondern auch durch den Pflegebedarf für die leeren Gärten. Das Vereinsleben ist trotz der vorhandenen Probleme noch intakt. Das bewei­sen die Teilnehmerzahlen an den großen Vereinsveranstaltungen, wie Sommerfest, Veranstaltungen für Kinder, Senioren und Hausfrauen, das Osterfeuer für den ganzen Stadtteil. Phantasievolle Kleingärtner haben hier immer neue Einfälle.



Kleingärtnerverein Hospitalwiesen e.V.